Gedanken zum Energieeffizienzgesetz – oder „Wie das Auto die Glühbirne überfuhr“